Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung für Besuch und Nutzung unserer Website www.bpsm-online.de

 
Name und Anschrift der/des Verantwortlichen:
beratung personal service management GmbH (im folgenden BPSM)
Hermann-Böse-Straße 23, 28209 Bremen, info@bpsm-online.de
Geschäftsführung: Dr. Burkhard Schiller, Herbert Kirchhoff

Der Datenschutzbeauftragte von BPSM ist:
Rolf Gehrke, dsb@awo-bremen.de
Telefon (0421) 79 02 52
AWOIntegra gemeinnützige GmbH
Auf den Häfen 30-32
28203 Bremen

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Wir verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, BDSGneu, TKG 2003).

Hier ein gekürzter Überblick – so finden Sie (hoffentlich) schnelle Antworten auf Ihre Fragen. Detaillierte Informationen zum Datenschutz bei BPSM finden Sie in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung weiter unten auf dieser Seite.

Warum verarbeiten wir personenbezogene Daten und was sind personenbezogene Daten?
Personenbezogene Daten sind Daten, die wir von Ihnen erhalten wenn Sie uns z.B. eine E-Mail schreiben oder unsere Online-Bewerbung nutzen. Andere personenbezogene Daten im Sinne der DSGVO sind z.B. IP-Adressen.

Hier einige Beispiele:
• Namen
• Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift)
• Werdegang / Ausbildung / Qualifikation / Informationen zu Ihrer Eignung
• Informationen zu Ihrer Erreichbarkeit
• Lebenslauf – als freiwillig und optional zur Verfügung gestelltes Dokument. Hinweis dazu: Auf die in hochgeladenen Lebensläufen enthaltenen Daten haben wir keinen Einfluss – bitte überprüfen Sie, welche Daten Sie uns zur Verfügung stellen wollen und passen Sie Ihren Lebenslauf gegebenenfalls entsprechend an. 

Zu welchem Zweck verarbeiten wir personenbezogene Daten?
Im Wesentlichen verarbeiten wir personenbezogene Daten, um unseren vertraglichen Verpflichtungen gegenüber Nutzern unserer Website bzw. unseren Dienstleistungen nachzukommen. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Voraussetzung dafür, dass wir Ihnen beispielsweise Jobangebote zukommen lassen oder den Bewerbungsprozess für Sie starten können. 

Welche Rechtsgrundlagen gelten für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch BPSM?
Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zweck der Erfüllung eines Vertrags zwischen uns und der betroffenen Person, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage für die Rechtmäßigkeit (die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen).

Soweit BPSM für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligungen der betroffenen Person einholt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Welche Rechte haben Sie?
Sobald Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, sind Sie, im Sinne der DSGVO, eine betroffene Person oder Betroffener. Folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen – also BPSM – stehen Ihnen zu:
• Recht auf Auskunft
• Recht auf Berichtigung oder Löschung
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung / Sperre
• Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung bei einem berechtigten Interesse unsererseit
• Recht auf Widerruf einer abgegebenen Einwilligung
• Recht auf Datenübertragbarkeit

Möchten Sie Ihr Recht ausüben, wenden Sie sich bitte an uns: datenschutz@atworkconsulting.de 
Mehr Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in Abschnitt 6 der folgenden Datenschutzerklärung

Inhaltsverzeichnis der Datenschutzerklärung von BPSM:

1. Allgemeine Hinweise zum Datenschutz und Sicherheit
2. Geltungsbereich
3. Erfassung allgemeiner Informationen / Server-Log-Files
4. Umgang mit personenbezogenen Daten / Definition personenbezogener Daten
5. Datensparsamkeit
6. Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch
7. Informationen zur Verwendung von Cookies
8. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter / Speicherung von IP-Adressen
9. SSL-Verschlüsselung
10. Informationen zur Verwendung von Cookies auf unserer Website
11. Änderung unserer Datenschutzerklärung
12. Kontakt

1.
Allgemeine Hinweise zum Datenschutz
Vielen Dank, dass Sie sich für unsere Website und unsere Dienstleistungen interessieren. Der Schutz personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung / dem Besuch unserer Website ist uns wichtig. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir dem Nutzer über den Datenschutz in unserem Unternehmen informieren. Selbstverständlich beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO/DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSGneu) und das Telemediengesetzes (TMG).

BPSM wahrt die Vertraulichkeit personenbezogener Daten von Nutzern / Besuchern unserer Website und von Vertragspartnern. Die Beachtung gesetzlicher Vorschriften bei der Verwendung personenbezogener Daten setzen wir mit unterschiedlichen Prozessen und Sicherheitsvorkehrungen (Technisch Organisatorische Maßnahmen) in unserem Unternehmen um.

Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der folgenden Datenschutzerklärung zu und willigen uns gegenüber in die zweckmäßige Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten unter Beachtung der Datenschutzgesetze und den nachfolgenden Bestimmungen ein. Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Diese Datenschutzerklärung gilt nur für unsere eigene Website. Unser Angebot kann Links auf Websites Dritter enthalten. Auf diese Websites erstreckt sich unsere Datenschutzerklärung ausdrücklich nicht. Wenn Sie unsere Website durch einen geklickten Link verlassen, empfehlen wir, die Datenschutzbestimmungen der externen Website, die gegebenenfalls ebenfalls personenbezogene Daten speichert / erhebt, zu prüfen.

2.
Geltungsbereich
Nutzer erhalten mit dieser Datenschutzerklärung Information über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verarbeitung / Verwendung ihrer Daten durch BPSM. Den rechtlichen Rahmen für den Datenschutz bilden die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSGneu) und das Telemediengesetz (TMG).

3.
Erfassung allgemeiner Informationen / Server-Log-Files
Unsere Webseite wird bei ALL-INKL.COM – Neue Medien Münnich, Hauptstraße 68, 02742 Friedersdorf gehostet. ALL-INKL.COM erhebt und speichert für uns (nur für uns einsehbar) automatisch in sog. Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Diese Informationen, auch als Server-Log-Files bezeichnet, sind allgemeiner Natur und erlauben keine Rückschlüsse auf Ihre Person.
Erfasst werden insbesondere folgende Informationen:

  • Name der Webseite
  • Datei
  • Datum und Uhrzeit
  • Datenmenge
  • Webbrowser und Webbrowser-Version
  • Betriebssystem
  • Domainname Ihres Internet-Providers
  • Referrer-URL

Ohne diese Daten wäre es technisch teilweise unmöglich, die Inhalte der Webseite auszuliefern und darzustellen. Insofern ist die Erfassung der Daten notwendig. Darüber hinaus verwenden wir die anonymen Informationen für statistische Zwecke. Sie helfen uns bei der Optimierung des Angebots und der Technik. Wir behalten uns zudem das Recht vor, die Log-Files bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung unseres Angebotes nachträglich zu kontrollieren. Wir haben unsere Server-Einstellungen bei all-inkl so gewählt, dass IP-Adressen immer voll anonymisiert gespeichert werden
Wir haben außerdem mit all-inkl.com einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen. Mehr zur Datensicherheit bei all-inkl.com finden Sie hier: https://all-inkl.com/datenschutz/

4.
Umgang mit personenbezogenen Daten / Definition personenbezogener Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, auf deren Basis eine Person eindeutig identifizierbar ist. Es handelt sich um Informationen/Daten, die einer bestimmten Person eindeutig zuzuordnen sind und bis zu dieser Person zurückverfolgt werden können. Personenbezogene Daten sind z.B. Vorname und Nachname, Telefonnummern und E-Mail-Adressen. Angaben zu Hobbies, Interessen, Aktivitäten, Mitgliedschaften und aufgerufene Inhalte im Internet (Website), zählen ebenfalls zu den personenbezogenen Daten. Diese Daten werden von BPSM nur dann erhoben, ausgewertet, genutzt und gegebenenfalls weitergegeben, sofern der Gesetzgeber diese Handlungen ausdrücklich gestattet oder der Nutzer in die Erhebung, Bearbeitung, Nutzung und Weitergabe der Daten einwilligt.

Bei der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten in den Bewerbungsverfahren von BPSM (Online-Bewerbungsformular, E-Mail-Bewerbung, Bewerbung per Kontaktformular, Telefon oder per Post) ist es uns wichtig den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Alle personenbezogenen Daten, die im Rahmen einer Bewerbung bei uns erhoben und verarbeitet werden, sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen unberechtigte Zugriffe und Manipulation geschützt. Alle Informationen oder personenbezogenen Daten, die Sie uns beim Ausfüllen unserer Kontakt- und Bewerbungsformulare zur Verfügung stellen, stellen Sie uns freiwillig zur Verfügung. Wenn Sie uns kontaktieren, speichern wir eine Kopie dieser Korrespondenz. Mit der Eingabe Ihrer Daten erklären Sie sich mit der Nutzung Ihrer Daten für den Bewerbungsprozess bei BPSM einverstanden. Wenn Sie uns über die angebotenen Kontakt- und Bewerbungsformulare oder per E-Mail kontaktieren und im Zuge der Nutzung personenbezogene Daten an uns senden, speichern wir die von Ihnen gemachten Angaben, um den Bewerbungsprozess durchführen zu können.
BPSM erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten von Bewerbern zum Zweck eines Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist BPSM dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail, an BPSM übermittelt. Schließt BPSM einen Arbeitsvertrag oder eine vergleichbare Einigung mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von BPSM kein Arbeitsvertrag oder eine vergleichbare Einigung mit dem Bewerber geschlossen, so werden die personenbezogenen Daten sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise die Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

5.
Datensparsamkeit
Personenbezogene Daten speichern wir gemäß den Grundsätzen der Datenvermeidung und Datensparsamkeit nur so lange, wie es erforderlich ist oder vom Gesetzgeber vorgeschrieben wird (gesetzliche Speicherfrist). Entfällt der Zweck der erhobenen personenbezogenen Daten oder endet die Speicherfrist, sperren oder löschen wir die Daten.


6.
Rechte betroffener Personen im Sinne der DSGVO

Recht auf Bestätigung
Jede betroffene Person hat das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Recht auf Auskunft
Jede betroffene Person hat das Recht, jederzeit unentgeltliche Auskunft über ihre personenbezogenen Daten sowie eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Die betroffene Person kann Auskunft über folgende Informationen verlangen:
• Verarbeitungszwecke
• Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
• Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
• falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
• das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde

Recht auf Berichtigung
Jede betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen. Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)
Jede betroffene Person hat das Recht, zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:
• Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
• Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
• Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
• Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
• Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei BPSM gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Jede betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
• Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
• Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
• Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
• Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei BPSM gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. 

Recht auf Datenübertragbarkeit
Jede betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt und sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von BPSM an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Recht auf Widerspruch
Jede betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. BPSM verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. 

Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Jede betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

7.
Informationen zur Verwendung von Cookies

Informationen zur Verwendung von Cookies
Wir versuchen den Einsatz von Cookies so gering wie möglich zu halten. Wie viele andere Webseiten verwendet unsere Website aber Cookies bzw. Session-Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Server auf Ihre Festplatte übertragen werden. Hierdurch erhalten wir bzw. Dritt-Anbieter, die wir in unsere Website einbinden, automatisch bestimmte Daten wie z. B. IP-Adresse, Informationen über genutzte Browser und Betriebssysteme. Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Anhand der in Cookies enthaltenen Informationen können wir z.B. die Navigation erleichtern und die korrekte Anzeige unserer Webseite sichern. In keinem Fall werden die so erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilligung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt. 

Natürlich können Sie unsere Website auch ohne Cookies betrachten. Die meisten Webbrowser akzeptieren Cookies noch automatisch. Sie können in der Regel Ihre Browsereinstellungen aber so verändern, dass Cookies grundsätzlich abgelehnt werden. Alternativ können Sie einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, wenn ein Cookie gesendet wird und anschließend jedes Cookie individuell akzeptieren oder ablehnen. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Funktionen und Angebote unserer Website möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie Cookies deaktivieren – grundsätzlich ist unsere Website aber so aufgebaut, dass die Funktionalität auch ohne aktivierte Cookies gewährleistet ist. 

Sollten Sie bei der Benutzung unserer Website ohne Cookies Schwierigkeiten haben oder bestimmte Funktionen nicht nutzen können, informieren Sie uns bitte: info@bpsm-online.de.

8.
Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter / Speicherung von IP-Adressen
Unser Angebot umfasst Inhalte und Leistungen anderer Anbieter. Das ist zu diesem Zeitpunkt unser Provider / Web-Hoster (all-inkl.com). Damit diese Inhalte im Browser des Nutzers aufgerufen und dargestellt werden können, ist möglicherweise die Übermittlung Ihrer IP-Adresse notwendig. Die Anbieter nehmen also die IP-Adresse des jeweiligen Nutzers wahr. Auch wenn wir bemüht sind, ausschließlich Dritt-Anbieter zu nutzen, welche die IP-Adresse nur benötigen, um Inhalte ausliefern zu können, haben wir keinen Einfluss darauf, ob die IP-Adresse möglicherweise gespeichert wird. Dieser Vorgang dient unter anderem statistischen Zwecken.

Wir haben unsere Server-Einstellungen bei all-inkl so gewählt, dass IP-Adressen immer voll anonymisiert gespeichert werden Wir haben außerdem mit all-inkl.com einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen. Mehr zur Datensicherheit bei all-inkl.com finden Sie hier: https://all-inkl.com/datenschutz/

9.
SSL-Verschlüsselung – sichere Übermittlung Ihrer Daten
Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung von Inhalten und Daten, eine HSTS (HTTP Strict Transport Security) SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem kleinen Schloss-Icon in Ihrer Browserzeile. Wenn eine SSL Verschlüsselung aktiv ist, werden Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen.

10.
Schutz Ihrer personenbezogenen Daten
Wir verpflichten uns zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Wir setzen zum Schutz der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten technische und organisatorische Maßnahmen um. Beachten Sie bitte, dass kein System jemals vollständig sicher ist. Wir haben verschiedene Richtlinien implementiert, einschließlich Richtlinien in Bezug auf Verschlüsselung, Zugang und Aufbewahrung, als Schutz gegen unberechtigten Zugriff und die unnötige Speicherung personenbezogener Daten in unseren Systemen.

11.
Änderung unserer Datenschutzerklärung
Um zu gewährleisten, dass die Datenschutzerklärung der BPSM den aktuell geltenden gesetzlichen Vorgaben entspricht, behalten wir uns Änderungen vor. Das gilt auch für den Fall, dass die Datenschutzerklärung aufgrund von Änderungen an unserem Leistungsangebot / Portfolio angepasst werden muss. Diese geänderte, neue Datenschutzerklärung gilt dann für Ihre nächste Nutzung unserer Angebote.

12.
Kontakt
Wenn Sie Fragen zu unserer Datenschutzerklärung oder Klärungs- bzw. Informationsbedarf haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu unserem Datenschutzbeauftragten auf:
Rolf Gehrke, datenschutz@bpsm-online.de

Sollte unser Datenschutzbeauftragte Ihr Anliegen nicht zu Ihrer Zufriedenheit beantworten können, bleibt Ihnen in jedem Falle ihr Recht auf Beschwerde bei der für Ihr Bundesland zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde.

Sollte wir Ihr Anliegen nicht zu Ihrer Zufriedenheit beantworten können, bleibt Ihnen in jedem Falle ihr Recht auf Beschwerde bei der für Ihr Bundesland zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde.